Die richtige Ernährung von Meerschweinchen ist sehr wichtig. Meerschweinchen sollten sehr ausgewogen und abwechslungsreich ernährt werden. Wir haben euch hier übersichtlich aufgelistet womit ihr euere Meerschweinchen füttern könnt und solltet, welche Futtersorten wichtig für eure Schweinchen sind und welche eher nicht zu häufig verfüttert werden sollten.

Sicherlich gibt es noch viele weitere Fütterungsmöglichkeiten, falls ihr Vorschläge für die Erweiterung unserer Liste habt dürft ihr uns diese natürlich jederzeit gerne mitteilen!

 

(c) Tina H. & Matthias H.

Heu

Heu ist das wichtigste Futter für Meerschweinchen, sogesehen ein Grundnahrungsmittel. Durch die Große Menge die über den Tag verteilt vom Schweinchen aufgenommen wird muss der Darm viel arbeiten und auch ausscheiden, so dass die Verdauung in Gang bleibt. Das ist für Meerschweinchen überlebenswichtig da der Darm von Meerschweinchen sehr dünn ist und keine Muskeln hat. 

Die Nahrung wird nicht selbständig weitertransportiert sondern wird durch ständiges Fressen immer weiter durch den Darm geschoben. Das Meerschweinchen hat einen "Stopfmagen". Ein weiterer sehr wichtiger Grund für die Fütterung von Heu ist der Zahnabrieb. Die Backenzähne des Meerschweinchens wachsen ein Leben lang nach! (ca. 2mm pro Woche) Durch den hohen Rohfaser- und Kieselsäureanteil werden Zähne gleichmäßig und außreichend abgerieben. Kein anderes Futter kann das gleiche Ergebnis erbringen wie Heu, auch kein Trockenfutter oder Knabberstangen! Diese tragen überhauptnicht zum Zahnabrieb bei!

(c) Tina H. & Matthias H.

Wasser

Wasser ist wie Heu das wichtigste für Meerschweinchen. Wasser muss immer vorhanden sein! Es empfiehlt sich die Schweinchen an eine Nagertränke zu gewöhnen, hier kann das Wasser nicht verdrecken, ganz im Gegenteil zum Wassernapf, hier gelangt schnell Kot oder Einstreu ins Wasser. Wasser sollte 1x tägl. gewechselt werden, denn durch das "Stehen" des Wassers in der Tränke können sich schnell Algen und Bakterien bilden. Es empfhielt sich auch die Tränke 1x pro Woche durch die Spülmaschine zu jagen, somit könnt ihr sie richtig sauber bekommen

(Die Tränke muss natürlich Spülmaschinen-geeignet sein, sonst geht sie kaputt)

Gemüse
  • Aubergine: nur die ganz reife Frucht ohne Grün verfüttern
  • Blattspinat: bitte nur selten füttern, enthält viel Oxalsäure
  • Brokkoli: hat einen hohen Vitamin-C Gehalt, man sollte langsam mit der Fütterung beginnen
  • Chinakohl: schmeckt nicht jedem Meerschweinchen, nicht zu oft füttern
  • Chicoree: hier solltet ihr die äußeren Blätter vor dem Füttern entfernen, vorsichtig mit der Fütterung beginnen, Chocoree kann bei manchen Schweinchen zu Durchfall führen
  • Eichblattsalat: mögen eigentlich alle Meerschweinchen sehr gerne
  • Eisbergsalat: mögen eigentlich alle Meerschweinchen sehr gerne
  • Endiviensalat: ist sehr appetitanregend, vitamin- und mineralstoffreich
  • Fenchel: mögen unsere Meerschweinchen sehr gerne, er ist gut geeignet bei Verdauungsschwierigkeiten wie Durchfall und er hat einen hohen Vitamin- und Mineraliengehalt
  • Friseesalat: wird meist sehr gerne gefressen
  • Grüner Hafer: mögen einige Meerschweinchen nicht sehr gerne, einfach ausprobieren
  • Gurke: wird in Null-Komma-Nichts weggefressen, enthält aber viel Wasser, sollte nicht täglich verfüttert werden
  • Kohlrabi: hier dürfen die Blätter auch mitverfüttert werden, man sollte aber nur wenig verfüttern
  • Kürbis: Darf mit Grün verfüttert werden, bitte keine Zierkürbisse verfüttern!
  • Mais: hier besser die Blätter und Stengel verfüttern, die Kolben machen dick
  • Möhren: haben viele Kalorien, Grün darf mitgefüttert werden, wird gerne gefressen
  • Paprika: Grün und Kernchen entfernen, hat einen hohen Vitamin-C Gehalt, fressen nicht alle Meerschweinchen gerne
  • Spargel: treibt stark Harn, sollte nur selten verfüttert werden
  • Süßkartoffel: darf mit Schale verfüttert werden, da sie viel Stärke enthalten sollten sie nicht zu oft verfüttert werden (machen dick!)
  • Sellerie: Knollen- und Stangensellerie ruhig mit Grün verfüttern, den Knollensellerie nur bitte vorher schälen
  • Zucchini: mögen sehr viele Meerschweinchen nicht, auch unsere fressen sie nur im Notfall :)

Obst

  • Apfel: wird meist gerne gefressen, evtl. schälen wenn stark gespritzt und gut waschen
  • Apfelsine: sollte auf Grund der vielen Säure nicht zu oft verfüttert werden
  • Banane: wird meist sehr gern gefressen, hat allerdings viel Zucker
  • Birne: mögen viele Schweinchen nicht (wieso auch immer), enthält ebenfalls viel Zucker und wirkt stark abführend, kann zu Durchfall führen
  • Erdbeere: Grün darf mitgefüttert werden, fressen unsere Schweinchen sehr gern!
  • Kiwi: hat viel Säure und sollte deshalb nicht zu oft verfüttert werden
  • Melone: hat viel Zucker und sollte deshalb ebenfalls nicht zu oft verfüttert werden
  • Mandarine: hat viel viel Säure, kann in ganz geringen Mengen gefüttert werden, würden wir persönlich aber nicht verfüttern
  • Mirabellen: dürfen 1-2x pro Woche in kleiner Menge verfüttert werden, gerne auch mit Ästen & Grün, haben viel Zucker
  • Orange: hat ebenfalls viel viel Säure, kann in ganz geringen Mengen gefüttert werden, würden wir aber ebenfalls nicht verfüttern
  • Weintraube: Kerne vorher entfernen, gut waschen da oft stark gespritzt

Kräuter

  • Ackerfuchsschwanz
  • Alfalfa (nur frisch, sonst unverträglich)
  • Arnika
  • Baldrianwurzel
  • Basilikum (nicht zu oft verfüttern)
  • Beifuß
  • Breitwegerich
  • Brennessel (nur getrocknet verfüttern)
  • Brombeerstrauch
  • Dill (wirkt appetitfördernd und fördert die Verdauung, ist gut für Muttertiere da die Milchbildung angeregt wird)
  • Estragon (wirkt entblähend)
  • Gänseblümchen
  • Gras (kann in großen Mengen verfüttert werden)
  • Himbeerstrauch
  • Johannisbeerstrauch
  • Johanniskraut (kann bei Wundheilung helfen)
  • Kamille (gut bei Verdauungsproblemen, wirkt entzündungshemmend)
  • Koriander (wirkt entblähend und entkrampfend)
  • Kümmel
  • Lavendel
  • Löwenzahn (wirkt appetitanregend)
  • Majoran
  • Melisse
  • Minze (nicht an Muttertiere verfüttern da die Milchbildung verringert werden kann)
  • Oregano
  • Petersilie (wirkt wehentreibend)
  • Pfefferminze (wirkt entkrampfend, nicht an Muttertiere verfüttern, da die Milchbildung verringert werden kann)
  • Ringelblumenblüten
  • Rosmarin
  • Salbei (nur in kleinen Mengen verfüttern)
  • Sauerampfer
  • Schafgarbe (gut bei Blasen- und Nierenerkrankungen)
  • Sonnenblumen (nur die Pflanze und Blüten verfüttern, Kerne entfernen)
  • Spitzwegerich (kann bei Erkältungen angewendet werden)
  • Taubnessel
  • Thymian (unterstützt bei Atemwegserkrankungen)
  • Zitronenmelisse (ist gut für Verdauungsprobleme)
  • Zitronenminze

Äste und Sträucher

 

 

(c) Tina H. & Matthias H.

Nadelbäume eignen sich nicht zur Fütterung.

 

  • Ahorn: bitte ohne Blüten und Knospen verfüttern, sollte nicht oft verfüttert werden
  • Apfelbaum: darf großzügig verfüttert werden
  • Birke: sollte nur wenig verfüttert werden
  • Birne: darf großzügig verfüttert werden
  • Buche / Rotbuche: sollte nur wenig verfüttert werden
  • Erle: sollte nur wenig verfüttert werden
  • Haselnuss: darf großzügig verfüttert werden, wird auch gerne gefressen
  • Johannisbeer: darf großzügig verfüttert werden
  • Linde: wird nicht von jedem Schweinchen gerne gefressen
  • Mirabellenbaum: darf großzügig verfüttert werden
  • Weide: sollte nur in geringeren Mengen verfüttert werden

 

Trockenfutter, Knabberstangen, Leckerlies

Die meisten Meerschweinchen lieben Trockenfutter und fressen es voller Begeisterung! Meerschweinchen sollten aber trotzdem nur selten mit Trockenfutter oder Knabberstangen gefüttert werden.

Unsere Meerschweinchen bekommen 1x pro Woche ein klein wenig Trockenfutter und ca. 3-4x pro Woche eine Knabberstange (Nur Grainless, z.B. gepresste Kräuter, Früchte etc.) Leckerlies verfüttern wir nicht, z.B. Drops o.Ä. Auch gerne verfüttern wir z.B. Kräutermischungen, Früchtemischungen, Gräsermischungen uvm. (siehe z.B. rechts) Diese sind vor allem in der Winterzeit sehr gut geeignet, da man in dieser Jahreszeit kaum die Möglichkeit hat diese Dinge frisch aus der Natur zu bekommen.

(c) JR-Farm.de

(c) JR-Farm.de

Die Auswahl an Trockenfutter ist riesengroß, es gibt viele verschiedenen Marken doch im Grunde ist es egal welches Trockenfutter ihr kauft, es macht die Tatsache an sich nicht besser! 

Wir füttern unsere Schweinchen mit Futter von der "JR FARM" und sind damit sehr zufrieden, da es dort mittlerweile sehr viele "GRAINLESS"-Produkte gibt, diese sind Getreidefrei und bestehen z.B. aus Kräutern etc.

Hier gelangt ihr zur Internetseite der JR-FARM.

Es gibt aber mittlerweile in fast jedem Zoofachhandel o. Tiergeschäft, auch z.B. bei Dehner oder Fressnapf Produkte dieser Firma.

Dies soll keine Werbung sein, es ist lediglich eine Empfehlung unsererseits, weil wir mit diesen Produkten sehr zufrieden sind!


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!